• Danke! Merci! Grazie! Grazia!

Danke! Merci! Grazie! Grazia!

14.02.2020

«Wenn alle zusammenarbeiten, kommt der Erfolg von selbst.»

Ganz so selbstverständlich, wie es im Zitat des amerikanischen Gründers der Ford Motor Company tönt, ist er nicht gekommen, der Erfolg unseres Abstimmungskampfs gegen die Mieterverbandsinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen». Es war ein happiger Brocken Informations- und Aufklärungsarbeit, den verführerischen Titel der Vorlage und ihren folgenschweren Inhalt für die Stimmbürger aufzuschlüsseln. All die vielen Beteiligten haben sichtbar gute Arbeit geleistet. In der Abstimmung wurde die Vorlage von 57 Prozent der Stimmenden und von über vier Fünfteln der Kantone abgelehnt – ein deutliches Resultat. Der erste Teil des Ford’schen Zitats trifft den Nagel aber auf den Kopf: Unser gemeinsamer Erfolg ist das Ergebnis einer von Anfang an engagierten und sachorientierten Zusammenarbeit. Für diese immense Unterstützung sage ich herzlichen Dank – allen Mitgliedsektionen, allen Mitgliedern und allen Partnerinstitutionen.

«Ende gut, alles gut» also? Für den Moment schon. Aber machen wir uns nichts vor. Freuen können wir uns allerhöchstens über eine Verschnaufpause. Denn bereits am Tag nach der Abstimmung und im Wissen, dass die zusätzlichen 250 Millionen Franken des Fonds de Roulement nun Tatsache sind, haben die vom Volksmehr Überstimmten bereits nach (noch) mehr Geld gerufen. Zum «Verbauen » dieses Geldes wird es wohl auch wieder Privilegien für den Baulanderwerb brauchen ...

Für heute will ich aber das Sinnieren und Kaffeesatzlesen lassen. Freuen wir uns nach den – auch wettermässig – stürmischen Zeiten auf sonnige und schneestiebende Pistenabfahrten und auf die sogenannt fünfte Jahreszeit, die Fasnacht – oder gar auf beides. Erholen Sie sich gut, geniessen Sie die sportliche Betätigung in der Natur und das närrische Treiben auf den Strassen und in den Beizen. Der italienische Schriftsteller und Regisseur Luciano de Crescenzo meinte zwar: «Das Haben gönnt seinen Anhängern keine Verschnaufpause. » Ich lege Ihnen diese Auszeit trotzdem ans Herz, denn unsere nächste gemeinsame Herausforderung kommt womöglich schneller, als wir es heute vermuten.

Markus Meier, Direktor HEV Schweiz